Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kampffischforum.com - Wir schließen zum Ende April 2018 !. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Malafunfun« ist weiblich
  • »Malafunfun« ist ein PremiumUser
  • »Malafunfun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Name: Tanja

Wohnort: Labégude, Frankreich

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Februar 2013, 11:43

Fisch tot- lags am Dünger?

Hallo ihr lieben!

Ich hatte meiner Tante ein Männchen meiner Nachzuchten vermacht. Er wurde bisher in einem 54 Liter Becken mit Heizer aber ohne Filter gehalten. Ich kenne keinen Menschen, der disziplinierter und verwantwortungsvoller mit Tieren umgeht wie meine Tante und weiß genau das sie für eine ordentliche Wasserqualität gesorgt hat (sprich regelmäßige WW, sauberes Becken). Trotzdem lief was schief.

Das Becken war mit Kies und Pflanzen bestückt. Da eine der Pflanzen nicht mehr so schön aussah, hat sie sich gestern im Zoofach eine neue gekauft. Ohne nochmal mit mir zu sprechen, dachte sie sich, das auch ein Filter am Ende nicht schaden würde. Gestern Abend hab ich ihr dann nochmal erklärt, dass der Filter, welcher zu derzeit schon im Becken gelandet war, erst Einlaufen muss. Den Rest könnt ihr euch denken. Ich hab ihr dann gesagt, dasse s auch möglich sei den Filter einlaufen zu lassen, wenn schon Besatz im Becken ist, solange man sich an die Regeln hält.
Nun wusste ich nicht, das gestern auch noch folgender Dünger zum Einsatz kam (auf empfehlung im Zoofach) Crypto Tetra Plant (1 Tablette).

Heute morgen ruft mich meine Tante an, den Tränen nahe, Fisch tot (" ich habs vermasselt...")
Die Kiemendeckel waren weit geöffnet und die Kiemenmembran Tiefschwarz.

Was hat ihn getötet?
Nachdem Filter und neue Pflanze gestern ins Becken kamen, war der Fisch laut meiner Tante sehr neugierig und vom Verhalten her normal. Ich glaube also nicht das er von den Neurungen her gestresst war. Der Filter wurde extra so eingestellt, dass nur eine minimale Oberflächenbewegung vorhanden war. Da ich selbst noch nie Dünger benutzt habe, weiß ich nicht ob es nicht vielleicht daran gelegen hat.

Hat jemand Erfahrung mit diesem Produkt und kann vielleicht bestätigen, dass es manche Fische nicht vertragen?

LG!
Salutations ardéchoises,

Tanja



...better be king in hell than a slave in heaven...

Mooncat

Team Mitglied der Kampffischfreunde und IBC - Member

  • »Mooncat« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 2 590

Name: Ela

Wohnort: Kassel

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Februar 2013, 12:21

Hallo Tanja,

ich kann dir deine Fragen leider nicht beantworten.

Aber schwarze Kiemenmebranen deuten auf Zerstörung dieser hin, zb. durch Vergiftung.
Liebe Grüße
Ela

www.nicebetta.de

ShaSha

Glitzerbubbels :)

  • »ShaSha« ist weiblich

Beiträge: 923

Name: Jacqueline

Wohnort: Darmstadt

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Februar 2013, 12:26

Hey Tanja,

also Fische totdüngen kann man quasi nicht, mir ist auch schon mal ziemlich viel ins Becken gelaufen. Gibt nur meist eine kräfitge Algenblüte. TetraPlant Crypto enthält außerdem weder Nitrat noch Phosphat und eine Tablette ist ja gar nix, ich kenne Leute die diese Menge täglich ins Becken geben.
Bei frischen Pflanzen werd ich immer ein wenig stutzig. Ich weiß das einige Zoohändler Fische mit in Pflanzenbecken halten, die die Pflanzen sauber halten sollen. Vielleicht hatten die was und den Kafi haben die Erreger eiskalt erwischt... wobei ich das ebenfalls für unwahrscheinlich halte.
Der Filter kann nach einem Tag noch keine Probleme bereitet haben.


Ich hab keine Ahnung :coleg:
Grüßelchen Jacqui :helmut:

  • »Malafunfun« ist weiblich
  • »Malafunfun« ist ein PremiumUser
  • »Malafunfun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 603

Name: Tanja

Wohnort: Labégude, Frankreich

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Februar 2013, 12:32

Hi ihr beiden!

Ja, es ist mir auch ein Rätsel. Selbst wenn etwas über die Pflanzen gekommen wäre, so wäre doch der Fisch nicht nach nem halben Tag tot ohne jegliche Anzeichen. Laut meiner Tante schien er wirklich Fit zu sein, er hat nur bestes Futter bekommen und gestern Abend auch brav seine Mülas gefressen.

Er lebte jetzt seit Weihnachten in dem Becken.

LG!
Salutations ardéchoises,

Tanja



...better be king in hell than a slave in heaven...

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch