Sie sind nicht angemeldet.

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

1

Montag, 10. Dezember 2012, 10:08

Carl baut ein Nest....

... boah, ich freu mich ...

Hi zusammen,

mein Carlchen



baut ein Nest. Das Foto ist vom ersten Tag als er hier eingezogen ist. Er ist inzwischen gewachsen und auch seine Farbe ist intensiver geworden. Ich habe lang überlegt, ob ich das (Verpaaren) mal mache aber ich habe sowohl Zeit als auch Platz. 19x19x19 Boxen habe ich schon hier. Nur ein nest bauen wollte er nicht. Nun endlich hat es geklappt.
Sein holdes WEib:



Ich bin gespannt wie es weitergeht, er ist noch vollends mit dem Nestbau beschäftigt und verjagt sie immer wieder.

Eine Frage hätte ich da allerdings noch, ich züchte Lebendfutter nicht selbst, wie bekomme ich die kleinen (falls es welche geben sollte) über die ersten TAge??
Womit habt ihr ide besten Erfahrungen gemacht??? oO-))
Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

2

Montag, 10. Dezember 2012, 10:54

Ich sitze gerade doch sehr fasziniert vom Aquarium, erstma hat Carlchen sich eine saublöde Stelle für das nest ausgesucht, direkt über eine Pflanze, ich wünsche ihm jetzt schonmal viel Spass beim Eier einsammeln.
Das Weibchen weicht ihm beim Nestbau nicht von der Seite, er baut, dann Scheinpaarung (ich habe das Gefühl, er will einfach nur, dass sie Ruhe gibt) dann wieder Nestbau .... Sie nervt ihn glaube ich ziemlich - gibt es nymphomanische Fische?
Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

3

Montag, 10. Dezember 2012, 11:03





Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

4

Montag, 10. Dezember 2012, 12:11

Hallo Alexandra,

klingt alles völlig normal.
Daß er zwischen den Paarungen am Nest baut, und sie mehrere Anläufe nehmen ist eigentlich immer so.
Es ist auch ein wirklich interessantes Schauspiel und spannend zu beobachten.

Was mir zu denken gibt ist eher, daß Du kein Lebendfutter züchten möchtest.
Ich kenne nichts wirklich gutes womit es sich ersetzten ließe.
Es geht auch nicht nur um die ersten paar Tage, sondern eher Wochen.
Und Lebendfutter macht meist genau den Unterschied zwischen Erfolg und Mißerfolg aus.

Ich persönlich finde schon, daß man, wenn man Tiere züchten/ vermehren möchte, auch den damit verbundenen Aufwand in kauf nehmen muß, ansonsten geht es viel zu schnell zu Lasten der Tiere, und das finde ich nicht in Ordnung.

Es ist nicht schwierig Artemien zu züchten! Vielleicht überlegst Du es Dir lieber nochmal?
Viel Erfolg,
LG, Nicole :helmut:

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

5

Montag, 10. Dezember 2012, 13:43

Hi Nikki,

ich hatte bisher nie Glück. MeineTochter hatte ein paar Mal Artemia Eier angeschleppt, die sind nie was geworden.
Meine Großen bekommen nur Lebendfutter. Weiße MüLas und Artemia.
Ich dachte man kann die geschälten Eier kaufen..... :hel:
Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

- Become a Member www.ibcbettas.org

engill

Fortgeschrittener

  • »engill« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 104

Name: Theresa

Wohnort: München

  • Nachricht senden

6

Montag, 10. Dezember 2012, 15:30

Hi Nikki,

ich hatte bisher nie Glück. MeineTochter hatte ein paar Mal Artemia Eier angeschleppt, die sind nie was geworden.
Meine Großen bekommen nur Lebendfutter. Weiße MüLas und Artemia.
Ich dachte man kann die geschälten Eier kaufen..... :hel:


Ich züchte inzwischen sehr erfolgreich Wasserflöhe, und das ist wirklich nicht schwer. Nur musst nur ein Gefäß (ich denke mal so eine große Hariboschüssel tuts auch)
ordentlich waschen, dann Aquarium Wasser rein (kannst ja das vom Wasserwechsel nehmen) und Wasserflöhe vom Obi oder so kaufen (lebend)
Wenn sie drinnen sind, kannst du ein kleines Schnapsglas nehmen, es mit Wasser füllen und dann darin Hefe auflösen. Wenn alles aufgelöst ist schüttest du es zu den Wasserflöhen und die futtern dann. Wenn das Wasser wieder klar ist, das gleiche von vorne. Ist total billig und Zuchterfolge gibt's nach 5 Tagen!
Viele Grüße
Theresa

Bärwald

Team-Mitglied vom Kampffischforum, zertifizierter IBC-Richter, IBC-Area2 Representive

  • »Bärwald« ist männlich
  • »Bärwald« ist ein PremiumUser
  • Deutschland

Beiträge: 11 408

Name: Peter

Wohnort: Ahnatal

  • Nachricht senden

7

Montag, 10. Dezember 2012, 15:42

Hi Alexandra,
ich hatte bisher nie Glück. MeineTochter hatte ein paar Mal Artemia Eier angeschleppt, die sind nie was geworden.
das wird an den Artemia gelegen haben, zumindest ist dies bei den meisten im Zoohandel erhältlichen Artemia Mischungen, bzw. Eiern der Fall.
Diese sind häufig zu alt, wurden falsch gelagert, oder entsprechen generell einer schlechten Schlupfrate.

Ich dachte man kann die geschälten Eier kaufen..... :hel:
Das wird nicht wirklich funktionieren.
Betta Larven reagieren in den ersten Tagen/Wochen nur auf Futter welches sich bewegt, also welches lebt.
Außedem sind die "entkapselten" Eier für die meisten der gerade geschlüpften Larven zu groß.
Fazit: Es werden die meisten Larven sterben, mangels Futter.

Artemia Eier zum schlüpfen zu bringen ist nicht schwierig. Entsprechende Anleitungen findest Du unter www.kampffischnet.de. Wichtig ist, dass es Eier von guter Qualität sind und eine entsprcehnd hohe Schlupfrate angegeben ist.

Die Betta Larven brauchen gerade in den ersten 14 Tagen ausreichend Futter. Da sie an "unbewegliches" Futter die ersten Tage erst gar nicht dran gehen ist Lebenfutter einfach ein muss.
Wenn man mit Artemia nicht zurecht kommt, so kann man für die ersten 2-3 Tage auch Essigälchen oder Infusiorien füttern. Spätestens am 5 Tag wird das aber nicht mehr ausreichen, da sind Artemia doch wieder ein muss.

Wasserflöhe haben so gut wie keinen Nährwert und sind auch viel zu groß für Betta Larven.

LG
Peter
Sincerely
Peter
IBC-Member
, certified IBC-Judge, IBC-Vize-President, KFF-Team-Leader
www.ibcbettas.org

Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

8

Montag, 10. Dezember 2012, 16:04

Hi,
leider ist es so, daß die kleinen Kampffische noch lange keine Wasserflöhe fressen können(viel zu groß!) und an lebloses Futter meist gar nicht rangehen.
Es ist wirklich nicht schwer Artemien zum schlüpfen zu bringen, und gleich am Folgetag zu verfüttern.
Länger kann man sie eh nicht nehmen, da der Nährwert schnell nachläßt, sie absterben, oder die Artemien einfach zu groß werden würden.

Wasserflöhe gehen erst viel später. Und Mückenlarven noch später.
Kampffischbabys sind wirklich winzig nach dem schlüpfen, und brauchen natürlich noch kleineres Futter.

Hast Du Dich mal schlau gemacht über Artemienzucht? Es gibt hier viele Anleitungen!
Der richtige Salzgehalt des Wassers und sehr gute durchlüftung über eine Pumpe sind entscheidend, dann geht es ganz leicht.
Es muß nur auch ständig ein neuer Ansatz gemacht werden! Damit täglich frisch geschlüpfte zur Verfügung stehen.

Ich an Deiner Stelle würde das Paar erstmal noch trennen, bevor es zu spät ist, und Dich ersmal richtig informieren und mit allem was Du brauchst eindecken.
(Artemieneier, Salz ohne Zusätze(!),z.B. 2-3 Flaschen,Pumpe mit Luftschlauch und Artemiensieb) Dann ersmal das ausprobieren, bevor die Jungfische kommen.

Dann wird es sicher alles gut.

LG, Nicole :helmut:

Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

9

Montag, 10. Dezember 2012, 16:08

Sorry, hab telefoniert zwischendurch, und dann war Peter schneller. :ver3g:

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

10

Montag, 10. Dezember 2012, 16:21

Danke,

so, ich habe jetzt alles notwendige besorgt und züchte fleißig ARtemien .... was tut man nicht alles für so ein spannendes Hobby :(wow):
Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

- Become a Member www.ibcbettas.org
  • »Malafunfun« ist weiblich
  • »Malafunfun« ist ein PremiumUser

Beiträge: 603

Name: Tanja

Wohnort: Labégude, Frankreich

  • Nachricht senden

11

Montag, 10. Dezember 2012, 18:08

Hi!

Was hast du dir denn besorgt? Ich kann nur empfehlen, gleich zwei Flaschen/ Inkubatoren gleichzeitig zu betreiben. Dann setzt du im 24 Rythmus immer eine neue Flasche an. Da die geschlüpften Artemien sehr schnell ihren Nâhrwert verlieren, musst du ständig frisch geschlüpfte (Ich habe sie verfüttert bis zu einem Tag nach dem Schlupf) parat haben. Wenn du nur eine Flasche betreibst, dann wirst du Lücken in der Versorgung bekommen.

Viel Erfolg!
Salutations ardéchoises,

Tanja



...better be king in hell than a slave in heaven...

engill

Fortgeschrittener

  • »engill« ist weiblich
  • Deutschland

Beiträge: 104

Name: Theresa

Wohnort: München

  • Nachricht senden

12

Montag, 10. Dezember 2012, 18:22

leider ist es so, daß die kleinen Kampffische noch lange keine Wasserflöhe fressen können(viel zu groß!) und an lebloses Futter meist gar nicht rangehen.


Oh tut mir leid das wusste ich nicht, ich hab mich noch nicht so mit der Zucht befasst und habe gedacht die essen auch kleine Baby Wasserflöhe...... :hmmz:
Viele Grüße
Theresa

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

13

Montag, 10. Dezember 2012, 18:48

Hi,

Ich habe heute eine Flasche angesetzt, wollte morgen Mittag die zweite Flasche ansetzten....

Hoffe ich hab Glück und es klappt alles ....

Gruß
Alex
Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 06:41

hi.

Ich hab Infusorien und Artemia angesetzt. und Carl hatte nix besseres zu tun als die Eier zu fressen. Sowohl Nest als auch Eier sind weg.
Was habe ich falsch gemacht? :da: :eeeek:
Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

Nikki

Moderator

  • »Nikki« ist weiblich

Beiträge: 706

Name: Nicole

Wohnort: Braunschweig

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 07:37

Moin,
Du hast nichts falsch gemacht.
Das kommt schon mal vor.
Gönn ihnen 2 Wochen Pause und versuch es nochmal.
LG, nicole

- Become a Member www.ibcbettas.org

sasi94

Nur Kafis im Kopf...

  • »sasi94« ist weiblich

Beiträge: 680

Wohnort: Nähe Nürnberg/Schwanstetten

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. Dezember 2012, 15:06

Hey,

hmm schade.Aber mach dir keinen Kopf! Bei meinem derzetigen Wurf hat es erst beim 3. Anlauf wie gewünscht funktioniert.
Beim ersten mal hat der Bock wie bei dir auch die Eier und das Nest über Nacht vernichtet.
Beim zweiten Versuch gabs dann Eier und Larven,welche leider nicht richtig vom Vater gepflegt wurden und daraufhin so gut wie alle eingegangen sind.
Erst beim meinem letzten Start,dem dritten also hat alles geklappt.Nun hab ich hier ein Becken mit 1,5 Wochen alten kleinen Bettas und erfreu mich dran :)
Wie du siehst brauchst du hald manchmal einfach bisschen Geduld.Und sieh das positiv,jetzt kannst du noch mal alles in Ruhe durchgehen und dich richtig gut drauf vorbereiten ;-)
Liebe Grüße Sasi ;-)

algame

Fortgeschrittener

  • »algame« ist weiblich
  • »algame« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Name: alexandra

Wohnort: Helmstedt

  • Nachricht senden

17

Samstag, 29. Dezember 2012, 20:20

hi sasi,

erstmal danke für deine Antwort. Was genau lief denn beim zweiten Mal schief? Ich dachte immer, dass wenn
die Eier erstnal im Nest sind und nicht gefressen werden, hat man schonmal die
halbe Miete.

Anscheinend ist das aber doch alles viel k :arghs: omplizierter
Gruß,
Alex

... leben und leben lassen! und ja, ich schreibe gerne klein...

Ähnliche Themen

Übersetzen:

Deutsch  Englisch  Dänisch  Spanisch  Persisch  Französisch  Kroatisch  Italienisch  Japanisch  Niederländisch  Polnisch  Russisch  Schwedisch  Türkisch